PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE60218880T2 13.12.2007
EP-Veröffentlichungsnummer 0001442447
Titel ANZEIGEEINRICHTUNG
Anmelder Sockatyes Ltd., Stoke on Trent, Staffordshire, GB
Erfinder POINTON, Russell c/oSockatyes, Stoke on Trent, Staffordshire ST4 5HJ, GB
Vertreter Schweiger & Partner, 80333 München
DE-Aktenzeichen 60218880
Vertragsstaaten AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LI, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR
Sprache des Dokument EN
EP-Anmeldetag 06.09.2002
EP-Aktenzeichen 027585769
WO-Anmeldetag 06.09.2002
PCT-Aktenzeichen PCT/GB02/04092
WO-Veröffentlichungsnummer 2003023747
WO-Veröffentlichungsdatum 20.03.2003
EP-Offenlegungsdatum 04.08.2004
EP date of grant 14.03.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 13.12.2007
IPC-Hauptklasse G09F 21/02(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, EP

Beschreibung[de]

Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist eine Anzeigeeinrichtung und insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, eine Anzeigeeinrichtung, die darauf ausgelegt ist, von einer Person getragen zu werden, um ihre Loyalität zu einem bestimmten Team, einer bestimmten Organisation oder Person oder einem bestimmten Produkt zum Ausdruck zu bringen.

In jüngster Zeit wird es bei Zuschauern von Sportveranstaltungen zunehmend beliebter, durch das Tragen bestimmter Kleidung, Kopfbedeckungen oder Flaggen ihre Loyalität zu einer an der Veranstaltung teilnehmenden Seite oder Person zum Ausdruck zu bringen. Insbesondere Fußballanhänger tragen sehr gern ein Trikot in den Farben ihres Teams. Häufig sind diese Teamtrikots mit der Nummer und dem Namen des Lieblingsspielers des Trägers beschriftet, um die Loyalität des Trägers und seine Unterstützung für einen bestimmten Spieler des Teams zu demonstrieren. Dies kann zu Problemen führen, wenn der betreffende Spieler aus der Mannschaft genommen oder transferiert wird; in diesem Fall verliert das Trikot effektiv seine Tragbarkeit. Ein weiteres Problem ergibt sich durch das so genannte Auswärtstrikot. Alle Teams verfügen über ein Trikot in alternativen Farben, das zu tragen ist, wenn das Team auswärts gegen ein anderes Team spielt, dessen Grundfarbe gleich oder ähnlich ist wie die eigene Trikotfarbe. Fans müssen daher zwei verschiedene Trikots kaufen, je eines in den beiden Farben.

Noch ausgeprägter sind diese Probleme, wenn Fans ein nationales Fußballteam unterstützen, vor allem bei Teilnahme an Turnieren wie der Fußball-Weltmeisterschaft, bei denen das Team bei jedem Spiel aus einer relativ großen Mannschaft von Spielern ausgewählt wird. Für die Fans ist es eindeutig nicht praktikabel, ein Trikot mit dem Namen und/oder der Nummer jedes Spielers der Mannschaft zu kaufen, um garantiert ein geeignetes Trikot für ein bestimmtes Spiel zu besitzen. Zudem kommt es vor, dass Zuschauer ihre Sympathien einem anderen Team zuwenden, wenn ihr eigenes Lieblingsteam aus dem Wettbewerb ausscheidet. Auch hierbei ist es nicht praktikabel, für alle solche Möglichkeiten ein passendes Trikot zu besitzen. Ziel der vorliegenden Erfindung ist es, eine andere Möglichkeit zu schaffen, auf praktische, kosteneffektive Weise Loyalität zu einem bestimmten Team, Teilnehmer oder Produkt zu demonstrieren.

Die DE 200 12 817 U1 offenbart eine Schärpe, die geeignet ist, an der Taille oder Schulter des Trägers aufgehängt zu werden, aber dieses Produkt hat eine Anzahl von Nachteilen.

Die vorliegende Erfindung sieht eine Anzeigeeinrichtung mit einem planen Element mit einer Vorderseite vor, die auf die Anzeige eines Bildes oder von Bildern ausgelegt ist, wobei das plane Element aus einem nachgiebigen oder elastischen Material besteht und an einem Befestigungsmittel befestigt wird bzw. auf die Verbindung mit einem solchen Befestigungsmittel ausgelegt ist, welches die Einrichtung so anpasst, dass sie mit sichtbarer Vorderseite am Bein des menschlichen Körpers getragen werden kann; wobei die Einrichtung über Mittel verfügt, die gewährleisten, dass die Vorderseite im Wesentlichen flach liegt, so dass die Bilder während der normalen Bewegung des Körpers und bei Einwirkung normaler externer Kräfte sichtbar bleiben; wobei das Material des planen Elements eine ausreichende inhärente Steifigkeit aufweist, um bei Benutzung am Körper anzuliegen, jedoch nicht so steif ist, dass es Verletzungen verursacht, wenn eine andere Person mit dem Träger der Einrichtung kollidiert; und wobei das Befestigungsmittel ein im Wesentlichen unelastisches Verbindungsteil oder ein elastisches Band umfasst, an dem das plane Element nach der Befestigung am Bein bei Benutzung hängt und das dazu dient, das plane Element am Bein zu befestigen.

In einem alternativen Ausführungsbeispiel kann die Einrichtung ein Befestigungsmittel einschließen, das entfernt vom oben beschriebenen Befestigungsmittel angebracht ist und dazu dient, das plane Element an einem anderen Ort des Körpers anzubringen als das oben beschriebene Befestigungsmittel. Dieses Befestigungsmittel ist vorzugsweise darauf ausgelegt, das plane Element an der Kleidung des Trägers, z. B. an den Socken, anzubringen; zu diesem Zweck kann ein Streifen eines Verschlussmittels, z. B. aus dem Klettmaterial VELCRO (eingetragenes Markenzeichen), angebracht sein.

Nachfolgend wird exemplarisch ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung unter Bezug auf die beiliegende Zeichnung beschrieben; es zeigt eine Anzeigeeinrichtung in Form einer Lasche, die so ausgelegt ist, dass sie am Bein befestigt werden kann. Dieses Ausführungsbeispiel der Vorrichtung ist zum Tragen durch Fußballzuschauer und -spieler bestimmt.

Die Anzeigeeinrichtung umfasst eine Lasche bestehend aus einem rechteckigen planen Element 1, die an einem Verbindungsteil 2 angebracht ist, das mit einem Knoten am oberen Teil des Unterschenkels befestigt wird. Das Verbindungsteil 2 kann auch die Socken des Trägers festhalten. Das Verbindungsteil besteht aus einem starren, dehnbaren Band, das sich der Muskelausdehnung anpasst und daher die Blutzirkulation nicht behindert. Die Dehnung des Verbindungsteils wird durch Wärmeverdichtung des Materials und die Zahl der Schusseinträge im Verbindungsteil erzielt. Das plane Element 1 hat eine Außenseite, die für die Anzeige eines Bildes oder von Bildern bestimmt ist.

Das plane Element 1 besteht aus einem nachgiebigen oder elastischen Material wie zum Beispiel Polyester, das ausreichend steif ist oder durch Behandlung ausreichend steif gemacht wurde, um zu gewährleisten, dass das Element unter normalen Bedingungen wie normaler Bewegung oder Einwirkung normaler externer Kräfte wie Wind ausreichend flach am Bein des Trägers anliegt, so dass die Bilder jederzeit sichtbar bleiben, das jedoch nicht so steif ist, dass es Verletzungen verursacht, wenn eine andere Person mit dem Träger kollidiert. Auf diese Weise kann die Vorrichtung sowohl von Spielern als auch von Zuschauern getragen werden. Wie in der Zeichnung dargestellt, ist das Material des Elements an dessen oberem Ende umgeschlagen und festgenäht, so dass eine Hülse 3 entsteht, durch die das Verbindungsteil 1 geschoben wird, um die beiden Komponenten aneinander zu befestigen. Alternativ kann das Verbindungsteil mit der Lasche vernäht werden. In einer anderen Ausführung besteht das Verbindungsteil aus einem Band aus elastischem Material und bildet ein Strumpfband.

Bei einem alternativen Ausführungsbeispiel kann die Lasche an dem von der Hülse, durch die sie am Verbindungsteil befestigt ist, abgewandten Ende mit einem weiteren verbindungsmittel versehen sein, durch das die Lasche an der Kleidung des Trägers befestigt wird. Hierbei handelt es sich vorzugsweise um ein flexibles Verschlussmittel, z. B. aus dem Klettmaterial VELCRO (eingetragenes Markenzeichen), es kann jedoch auch in Form eines zweiten Verbindungsteils oder Strumpfbandes oder mit einem Druckknopfverschluss ausgeführt sein.

Wenngleich dieses Ausführungsbeispiel als geeignet für die Befestigung am Unterschenkel einer Person beschrieben wurde, versteht es sich, dass es auch an anderen Körperteilen wie zum Beispiel am Oberarm oder wie ein Tuch um den Kopf getragen werden, wobei die Lasche an der Rückseite oder sogar an der Vorderseite über die Nase herabhängen kann. Bei dieser Ausführung ist vorgesehen, dass das Verbindungsteil elastisch und möglicherweise mit einem oder mehreren weiteren Bildern versehen ist.

Die Anzeigeseite dieses Ausführungsbeispiels ist im Wesentlichen rechteckig ausgeführt und weist an der Unterkante einen winkelförmigen Ausschnitt auf, die Form der Lasche kann jedoch selbstverständlich entsprechend den jeweiligen Anforderungen geändert werden. Eine Lasche für Fans oder Spieler des irischen Fußballteams könnte beispielsweise die Form eines Kleeblatts haben. Eine Lasche, die für Coca-Cola oder eine von dieser Organisation gesponserte Veranstaltung wirbt, könnte in Form einer Coca-Cola-Flasche (eingetragenes Warenzeichen) ausgeführt sein. Wenn die Lasche über der Nase getragen werden soll, kann sie in Form und Farbe dem Nasenschutz einer mittelalterlichen Rüstung nachempfunden sein. Alternativ kann die Unterkante wie ein Schwalbenschwanz, eine Pfeilspitze oder auch gerade oder rund geschnitten sein. Die Lasche kann doppelseitig ausgeführt sein und beispielsweise auf der einen Seite die Heimfarben und auf der anderen Seite die Auswärtsfarben des Teams zeigen. Dadurch können auch zweierlei Informationen auf der Lasche untergebracht werden, z. B. Werbung oder die Nummer des Spielers. Die Lasche kann auch mit Parfüm oder einem Duft imprägniert werden, um beispielsweise als Lufterfrischer zu dienen.


Anspruch[de]
Eine Anzeigeeinrichtung mit einem planen Element (1) mit einer Vorderseite, die auf die Anzeige eines Bildes oder von Bildern ausgelegt ist, wobei das plane Element (1) aus einem nachgiebigen oder elastischen Material besteht und an einem Befestigungsmittel (2) befestigt wird bzw. auf die Verbindung mit einem solchen Befestigungsmittel ausgelegt ist, welches die Einrichtung so anpasst, dass sie mit sichtbarer Vorderseite am Bein des menschlichen Körpers getragen werden kann; wobei die Einrichtung über Mittel verfügt, die gewährleisten, dass die Vorderseite im Wesentlichen flach liegt, so dass die Bilder während der normalen Bewegung des Körpers und bei Einwirkung normaler externer Kräfte sichtbar bleiben; wobei das Material des planen Elements (1) eine ausreichende inhärente Steifigkeit aufweist, um bei Benutzung am Körper anzuliegen, jedoch nicht so steif ist, dass es Verletzungen verursacht, wenn eine andere Person mit dem Träger der Einrichtung kollidiert; und wobei das Befestigungsmittel (2) ein im Wesentlichen unelastisches Verbindungsteil oder ein elastisches Band umfasst, an dem das plane Elemente (1) nach der Befestigung am Bein bei Benutzung hängt und das dazu dient, das plane Element (1) am Bein zu befestigen. Eine Vorrichtung nach Anspruch 1, bei der das plane Element (1) doppelseitig ausgeführt ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com