PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007012496U1 20.12.2007
Titel Absaugvorrichtung für Fahrzeuge
Anmelder Dogan, Resul, 10179 Berlin, DE
DE-Aktenzeichen 202007012496
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 20.12.2007
Registration date 15.11.2007
Application date from patent application 05.09.2007
IPC-Hauptklasse A62C 3/07(2006.01)A, F, I, 20070905, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B60S 1/64(2006.01)A, L, I, 20070905, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Stand der Technik sind Vorrichtungen die zur Innereinigung von Fahrzeugen dienen. In der Patentliteratur werden diese u.a. unter der Klassifikation IPC B 60 S 1/64 behandelt.

Ein Beispiel einer Absaugvorrichtung für Fahrzeuge liegt als Gebrauchsmuster unter Nr.: DE 20 2005 004 365 U1 vor.

Hierbei werden anfallende Abfallstoffe der Aschenbecher u. sonstiger Abfallbehälter über Leitungsverbindugen einem zentralen Sammelbehälter mit Saugfunktion zugeführt.

Die nun vorgelegte Neuerung besteht erfindungsgemäss darin, dass das Absaugsystem in sich geschlossen ist und über Umschaltventile (Steuerung: Öffnen/Schliessen der Abfallbehälter/Aschenbecher.) entweder Nachströmungsluft aus dem Fahrzeuginneren oder mit CO2 Löschgas = (komprimiertes Abgasbestandteil der Fahrzeugmotoren), bzw. sonstige Löschgase enthaltende Aussenluft zugeführt wird. Notwendigerweise muss dann die Ausblasluft am zentralen Absaugbehälter ins Freie geleitet werden.

In einer weiteren Ausführung wird die Steuerung über die Funktionen eines Rauchmelders zusätzlich gesteuert.

Der entlehrungseitig vorgesehene Adapter des zentralen Abfallbehälter könnt mittels geeignet gestalter Leitungsverbindungen in einer besonderen Ausführungsform vom der Aussenseite des Fahrzeuges bedienbar ausgestaltet werden, – gestaltungsmässig ähnlich der Form der Tankvorrichtung.

Im Fahrzeuginneren wäre es vorteilhaft, wenn über eine Adaptervorrichtung ein angeschlossener Aktenvernichter den Bedienkomfort für den anspruchvollen Nutzerkreis ergänzen würde.


Anspruch[de]
Absaugvorrichtung für Fahrzeuge dadurch gekennzeichnet, dass das Absaugsystem in sich geschlossen ist und zuluftseitig im Anwedungsfall wahlweise entweder Luft aus dem Fahrzeuginneren oder aus CO2 bestehendes oder CO enthaltendes oder sonstiges Gasgemisch zwecks Brandverhütung zugeführt wird und in einer weiteren Ausführungsform das im Autoabgas enthaltene CO über einen zwischengestalteten Abscheider erfindungsgemäss genutzt wird. Absaugvorrichtung für Fahrzeuge nach Schutzanspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die Steuerung- und Sicherungeinrichtungen der Erfindung über die Funktionen eines Rauchmelders mit Thermoschaltvorrichtung zusätzlich beeinflusst werden. Absaugvorrichtung für Fahrzeuge nach Schutzanspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass im Fahrzeuginneren über einen Adapteranschluss wahlweise ein Aktenvernichter angeschlossen wird. Absaugvorrichtung für Fahrzeuge nach Schutzanspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die zentrale Absaugvorrichtung abluftseitig ins Freie geführt wird u. die Behätterentleeerung mittels Rohrverbindung dergestalt ausgeführt ist, dass die Entlehrung über eine externe Absauganlage mittels eines Entleerstutzens an der Karosserie/aussen erfolgt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com