PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007013295U1 20.12.2007
Titel Drehstomzähleradministrator
Anmelder Nolting, Wilhelm, 37194 Bodenfelde, DE
DE-Aktenzeichen 202007013295
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 20.12.2007
Registration date 15.11.2007
Application date from patent application 21.09.2007
IPC-Hauptklasse G01R 11/00(2006.01)A, F, I, 20070921, B, H, DE

Beschreibung[de]

Haushaltsstrom wird bisher an Haushalte geliefert und daselbst unbehandelt verbraucht.

Dieses, auch in Anbetracht von Quantenmechanik, Elektrodynamik mit Relativitätstheorie, praktisch unverändert seit Kenntnisnahme der Maxwellschen Gleichungen und Einführung der Glühbirne.

Dieses bedeutet

Verschwendung kostbarer Energiepotentiale durch Nutzung fossiler Ressoucen, hierdurch weitere, bekannte Umweltbeeinträchtigung infolge des Treibhauseffektes.

Die laufenden Bemühungen, klimaschonende und emissionsfreundliche Energie durch Solarstromanlagen, Windkraftanlagen, Wasserkraftanlagen und andere Alternativen anzubieten, sind, in Anbetracht der allgemeinen Verbrauchszahlen, bisher nur geringfügig geeignet, den Gesamtverbrauch zu regulieren.

Ursachen:

Aufgrund fehlender, regenerativer Energiequellen und stetig steigenden Verbrauchszahlen, sind wir momentan weiterhin gezwungen, gewaltige Kohlekraftwerke neu zu gründen.

Die Atomenergie, welche für jetzt und insbesondere für später, gewaltige Risiken in sich trägt, wird, von massgeblichen Stellen heute, trotzdem wieder in den Vordergrund geführt, da diese Energiequelle im Moment, hinsichtlich auf Kohlendioxid-Emissionen, FCKW-Emissionen., Emissionen allgemein, von den Befürwortern favorisiert wird.

Problemstellung.

Der in den Schutzansprüchen angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, den in den privaten, industriellen und behördlichen Verbrauchsstellen eingehenden Haushaltsstrom nicht unbehandelt in den Verbrauchskreis einzuspeisen, dadurch den Verbraucher zu entlasten und dem Ziel näher zu kommen, bei der Stromversorguung autark zu seien, gegenüber umweltschädlicher Energieversorgung.

Dieses Problem wird mit den in den Schutzansprüchen aufgeführten Merkmalen gelöst.

Der Administrator besteht aus einer Kunststoffbox, in welche ergometrisch ein Ellipsoid eingepasst worden ist.

Die Beschaffenheit des Ellipsoiden mit 99% Eisen sowie 9% Gadolinium garantiert optimale ferromagnetische Eigenschaften, sowie bei der Hystese zur einpoligen Bestimmung Frequenzunabhängigkeit und die notwendige Amplitudenabhängigkeit. Zum erwünschten Erfolg führt die neuartige Kombination der Nutzung mehrerer Phänomene:

1. BRENNSTRAHLEIGENSCHAFTEN EINER ELLIPSE.

Die Strecken, die die Brennpunkte F1 und F2 der Ellipse beidseitig mit der Kurve verbinden, bilden die Brennstrahlen, wobei die Normale den Winkel zwischen den Brennstrahlen halbiert. Das bedeutet für die Ellipse, dass ein Strahl, der von einem Brennpunkt ausgeht, in den anderen Brennpunkt reflektiert wird. In diesem Falle des Gesamtellipsoiden geschieht dieses in der Oberhälfte sowie in der Unterhälfte. Die Reflektionsrate/constante kann hier im geschlossen Raum vernachlässigt werden.

In die beiden Brennpunkte F1 und F2 werden zwei supraleitende Spulenplaziert, und zwar bei F1 mit dem Nordpol nach oben, Südpol nach unten, bei F2 mit dem Nordpol nach unten, und dem Südpol nach oben.

Material: Niob-Aluminium-Germanium. Kühlmittel: Flüssigstickstoff/mit jeweils einem Kühler und separatem, externen Stromanschluss von A über die Zugangsleiste.

2. EIGENSCHAFTEN EINER SUPRALEITENDEN SPULE.

Eine supraleitende Spule stellt nicht nur einen optimalen Magnetfeldspeicher dar, sondern bietet die Möglichkeit einer unbegrenzten Spulenwicklungszahl, zumal der ohmsche, oder elektrische Widerstand grenzwertmässig bei lim → 0 angesiedelt ist, was die Verstärkungseffekte der durch Magnetfeldänderungen induzierten Ströme daselbst initialisiert.

3. RELATIVITÄT ELEKTRISCHER UND MAGNETISCHER FELDER.

Magnetische und elektrische Erscheinungen sind untrennbar miteinander verknüpft. Magnetische und elektrische Felder sind vom Bezugssystem abhängig. Sie zeigen ein gemeinsames Transfomtationsverhalten:

Allgemeine Lorenzkraft

gilt für alle Bezugssysteme, wenn alle Grössen, ausser der Ladung, transformiert werden.

4. WELLENGLEICHUNG FÜR ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN IM VAKUUM. (Hier A/qcm)

Das Ellipsoid wird bei V1 und V2 mittels Sicherungsventil in das einfache Vakuum gebracht.

Auf die bekannten Wellengleichungen, daraus der dreidimensionalen Wellengleichung für E und B, daraus der Ausbreitungsgeschwindigkeit der elektromagnetischen Wellen = Lichtgeschwindigkeit = c wird hier Bezug genommen..

5. ERGEBNIS

  • ELEKTRISCHE STROMSTÄRKE BEI A (EINGANG) = I = dQ/dt PLUS SUPRALEITERKÜHLUNG.

(I) = A = Ampere als Grundeinheit im SI-System, wobei Strom immer durch Bewegung von Ladungen entsteht:

1 Ampere ist der Strom, der zwischen zwei parallelen, unendlich grossen, langen

Drähten im Abstand von 1 m die Kraft 2 × 10-7N hervorruft: ELEKTRISCHE STROMSTÄRKE BEI B (AUSGANG) = I = 1,5 dQ/dt. ERNTEFAKTOR = 66,66666666666%

ANWENDUNGSBEISPIEL. Inhalt der auswechselbaren Zugangsleiste von A nach B:

  • 1.

    1 Integriertes Zugseil von A nach B
  • 2.

    2 Spulen
  • 3.

    2 Stickstoffummantellungen
  • 4.

    2 Stickstoffkühler
  • 5.

    Externe Stromzuleitungen von A nach B.
  • 6.

    2 interne Koordinatoren nebst Ableitungen nach B

Die geschlossene Zugangsleiste wird vom Osteingang A her zum Westausgang B hin in den Ellipsoiden eingeführt.

Abdichtung mit Verschlussventil bei B.

Per Zugseil werden Punkt 2 bis 4 in den justierten Angelpunkten F1 und F2 senkrecht aufgerichtet, und mit normiertem Raster mit den externen Zuleitungen, sowie den internen Ableitungen, verbunden.

Ventilabdichtung bei A.

Der Ellipsoid wird bei V1 und V2 in das Vakuum gebracht.

Der Ellipsoid wird in die vorbereitete Kunststoffbox implantiert.

Die Box wird mit dem externen Zugangspol A, nach dem Drehstromzähler zum Verbraucher hin, angeschlossen.

Die unterbrochene, häusliche Leitung wird mit dem Ausgangspol B der Box verbunden. Neuaktivierung des Drehstromzählers.

Die Initialisierung der unterschiedlichen Geschwindigkeiten von positiven und negativen Ladungen beginnt.


Anspruch[de]
DREHSTROMZÄHLERADMINISTRATOR, dadurch gekennzeichnet, dass die Spulen bauartmässig supraleitende Funktionen ausüben. DREHSTROMZÄHLERADMINISTRATOR nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse des Ellipsoiden aus einer Legierung erschaffen worden ist, welche zu 99% aus Eisen, und zu 1 % aus Gadolinium besteht. DREHSTROMZÄHLERADMINISTRATOR nach Anspuch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass dieses Ellipsoidengehäuse zur einpolartigen, irreversibelen Bestimmung der Hysterese unterlegen hat. DREHSTROMZÄHLERADMINISTRATOR nach Anspruch 1, 2 und 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Spulen, nebst constantem Stickstoffkühler, Ableitungen und Zuleitungen, vom Westpol zum Ostpol der seitlichen Ellipsoidenöffnungen stabmässig (mit Zugseil) eingesetzt werden können, und ausgewechselt werden können.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com