PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007012895U1 27.12.2007
Titel Das Zeichen für Adressebestimmung
Anmelder Kaganov, Iouri, 47167 Duisburg, DE
DE-Aktenzeichen 202007012895
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 27.12.2007
Registration date 22.11.2007
Application date from patent application 14.09.2007
IPC-Hauptklasse G09F 7/02(2006.01)A, F, I, 20070914, B, H, DE

Beschreibung[de]

Das Gebrauchsmuster bezieht sich auf die Aushängeschilder und zwar auf die Zeichen für die Adressangabe.

Es sind die Aufschriften (Zeichen) oder Schilder auf den Hauswänden bekannt, die Außenbeleuchtung aufweisen. Solche Aufschriften kontrastieren mit der Hauswand nicht ausreichend, weil die Außenbeleuchtung nicht effektiv ist.

Es sind die Zeichen mit der Beleuchtungsquelle im Inneren des Zeichens bekannt (UdSSR Nº16925

Nº12053, KI. 20–30, 1982 und Offenlegungsschrift DE 196 43 739 A1, CI.G 09 F 7/02, 30.04.97). Die Aufschriften kontrastieren gut mit der Hauswand, aber sind flach auf einer Ebene ausgeführt und deswegen schwer ablesbar, wenn man sich im beweglichen Transport befindet oder seitlich auf den Zeichen guckt.

Es ist das Zeichen bekannt, dass das Gehäuse mit der Beleuchtungsquelle im Inneren aufweist; dabei das Gehäuse aus zwei seitlichen, vorgesehenen mit durchsichtigen Fensterchen und aufgetragenen Aufschriften Flächen und der hinteren Fläche besteht (Patent Nº 45490, KI. 20–30, 1997). Von der Seite kann man die Information vom Zeichen nur dann ablesen, wenn man nicht weit entfernt ist, weil die Flächen der Fensterchen zu klein sind.

Es ist das Zeichen mit dem Gehäuse bekannt, das aus durchsichtigen seitlichen und hinterer Flächen besteht und im Inneren Beleuchtungsquelle aufweist, dabei das Zeichen eine größere Informationsfläche aufweist und erlaubt dadurch die Information auch von weiter Entfernung ablesen (DE Nº 4 02 04 079. 1, KI. 20–30, 27.06.2002).

Alle erwähnten Zeichen mit dem Gehäuse erfüllen praktisch nur die Funktion eines Zeichens – sie werden alle mit der hinteren Fläche an die Hauswand fest befestigt.

Das Wesentliche in der vorgestellten Lösung besteht darin, dass das eingebaute an das Haus Zeichen, bestehend aus oberer, hinterer und zwei seitlichen mit den Aufschriften Flächen und der eingebauter im Inneren Beleuchtungsquelle, mit dem Abstand von der Hauswand eingebaut wird, dabei hintere Fläche durchsichtig oder halbdurchsichtig und eine oder beide seitliche Flächen undurchsichtig oder halbdurchsichtig ausgeführt werden.

Das Zeichen wird regulierbar auf einer Konsole eingebaut, die durchsichtigen und halbdurchsichtigen Flächen und Aufschriften sind mit reflektorischen Eigenschaften und die angeordnete auf regulierbarer Konsole Beleuchtungsquelle und/oder Aufschriften sind in Form der Lichtdioden mit der Möglichkeit auch in Blinkregime zu arbeiten ausgeführt.

Das Zeichen schließt das Gehäuse ein, das aus zwei seitlichen Flächen (1, 2) mit Aufschriften, oberen undurchsichtigen (Dach) Fläche (3) und hinteren Fläche (4) besteht.

Auf dem Dach ist ein Ring (5) mit der Sperre (6) angebracht. Die Beleuchtungsquelle (7) ist auf der regulierbaren Konsole (8) eingestellt. Beim Einbauen des Zeichens befindet sich die Konsole (9) im Ring (5) und wird durch die Sperre (6) fest befestigt. Die Flächen werden aus Plexiglas oder Glaskunststoff hergestellt und bis zu dem nötigen Grad der Durchsichtigkeit getönt, die Aufschriften aus den Lichtdioden ausgeführt oder aufgeklebt.

Die Beleuchtungsquelle – Lichtdiode, Tageslichtlampe oder birnenförmige Lampe ist an der regulierbaren Konsole angeordnet und ist mit der Möglichkeit im Blinkregime zu arbeiten ausgeführt.

Das Zeichen, dass auf der Konsole vor dem Hauseingang eingebaut wird, erfüllt gleichzeitig die Funktion eines Zeichens und einer Laterne, weil der Hauseingang durch die durchsichtige hintere Fläche und den offenen Zeichenboden beleuchtet wird. Das seitlich vor dem Hauseingang eingebaute Zeichen beleuchtet den Hauseingang durch eine von den seitlichen Flächen.

Dabei die undurchsichtige oder halbdurchsichtige seitliche Flächen, die Aufschriften und der Dach erfüllen die reflektierende Funktion und die Größe und die Richtung des Lichtstromes wird durch den Grad der Flächendurchsichtigkeit reguliert. Die letzte Regulierung des Lichtstromes wird während der Dunkeltageszeit bei eingeschalteter Beleuchtungsquelle durch die bestimmte Anordnung des Zeichens und der Beleuchtungsquelle in seinem Inneren durchgeführt.

Beim Arztnotruf oder anderem Notruf arbeitet das Zeichen im Blinkregime und erfüllt dadurch die Funktion eines Signalgerätes.

Das Verwenden der Lichtdiode vermindert bedeutend (auf eine Größenordnung) den Energieverbrauch und vergrößert die Nutzungsdauer der Beleuchtungsquelle. Die Lichtdiode erlaubt den Winkel der Ausstrahlung zu regulieren und trotz seiner kleinen Größe beträchtliche reflektierende Flächen wirken lässt. Die Lichtdioden sind leicht, dass den Einbau des Zeichens vereinfachet und erlaubt einen farbigen Schein um den Zeichen zu schaffen.

Folglich, außer der Hauptfunktion, erfüllt das vorgestellte Zeichen die Funktion der Laterne, des Signals, und Ziergerätes, dabei die Energie sparsam verbraucht wird (rentabel).

Das Zeichen ist einfach bei der Herstellung und Bedienung (preiswert) und außerdem schließt den Einbau einer Laterne für die Beleuchtung des Hauseingangs aus.


Anspruch[de]
Zeichen für die Adressbestimmungen, eingebaut an das Haus und bestehend aus oberer, hinterer und zwei seitlichen mit den Aufschriften Flächen und der eingebauter im Inneren Beleuchtungsquelle gekennzeichnet dadurch, dass es mit dem Abstand von der Hauswand eingebaut wird, dabei hintere Flache durchsichtig oder halbdurchsichtig und eine oder beide seitliche Flächen undurchsichtig oder halbdurchsichtig ausgeführt werden. Zeichen nach dem Anspruch 1, gekennzeichnet dadurch, dass es regulierbar auf einer Konsole eingebaut wird. Zeichen nach den Ansprüchen 1–2, gekennzeichnet dadurch, dass die durchsichtigen und halbdurchsichtigen Flächen und Aufschriften sind mit reflektorischen Eigenschaften ausgeführt. Zeichen nach den Ansprüchen 1–3, gekennzeichnet dadurch, dass die Beleuchtungsquelle und/oder Aufschriften sind in Form der Lichtdioden mit der Möglichkeit auch in Blinkregime zu arbeiten ausgeführt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com